Info-ABC der Idaschule

Sie können das Info-ABC der Idaschule als PDF-Datei herunterladen.

 

Schnellnavigation

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z

 

 

A

Anfangszeiten

1.

Stunde:

08.00 bis 08.45 Uhr

2.

Stunde:

08.45 bis 09.30 Uhr

3.

Stunde:

10.00 bis 10.45 Uhr

4.

Stunde:

10.45 bis 11.30 Uhr

5.

Stunde:

11.45 bis 12.30 Uhr

6.

Stunde:

12.35 bis 13.20 Uhr

Arbeitsgemeinschaften (AGs)

An der Idaschule gibt es ein AG-Team, welches sich aus ehrenamtlich engagierten Eltern zusammensetzt. Gemeinsam mit dem Kinder-und Jugendtreff St. Ida werden die AGs organisiert. Sie finden am Nachmittag statt und es kann jedes Kind teilnehmen. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter „Schule“ > „Die Ida-AGs“.

B

Betreuung

Die Idaschule ist eine Offene Ganztagsschule. Angemeldete Schülerinnen und Schüler können bei uns nach dem Unterricht entweder in der „Bis-Mittag-Betreuung“ oder in der „OGS“ betreut werden. Informationen hierzu finden Sie unter den jeweiligen Betreuungsangeboten.

Bildungs- und Teilhabepaket (BuT)

Das Bildungs- und Teilhabepaket ist ein finanzielles Unterstützungsangebot für Kinder aus Familien mit geringem Einkommen. Lernförderungen oder die Mittagsverpflegung in der Betreuung können beispielsweise unterstützt werden.

Bei Fragen können Sie sich gerne an unsere Schulsozialarbeiterin Frau Börner wenden: 0170-7248067, sie hilft Ihnen auch bei den Anträgen.

Weitere Informationen finden Sie unter:  https://www.schulministerium.nrw.de/themen/familie-bildung/bildungs-und-teilhabepaket.

Bis-Mittag-Betreuung (BMB)

Die Bis-Mittags-Betreuung ist ein Betreuungsangebot ab 11.30 Uhr, welches um 13:20 Uhr endet. Hier gibt es Angebote zum Basteln, Lesen und Spielen, zusätzlich steht der Schulhof als Freifläche mit  den  Klettermöglichkeiten  zur  Verfügung.  Weitere  Informationen  finden  Sie  auf  unserer Internetseite unter „Betreuung“.

Bücherei

Es besteht eine Kooperation mit der Bücherei der St. Ida Gemeinde. Mehrmals im Schuljahr besuchen die Klassen mit ihrer Klassenlehrerin/ihrem Klassenlehrer die Bücherei und leihen sich Bücher aus. Diese können z. B. in der freien Lesezeit gelesen werden.

C

Chor

Der Ida-Chor findet einmal wöchentlich unter der Leitung von Frau Leschniok statt. Die Schülerinnen und Schüler können sich zu Beginn des Schuljahres bzw. Halbjahres anmelden. Geprobt wird im Anschluss an den Unterricht. Es gibt verschiedene Auftritte im Schuljahr.

Computerraum

Die  Schule  verfügt  über  zwei  Computerräume.  Die  Klassen  können  diese  nach  vorheriger Anmeldung nutzen.

D

Deutsch als Zweitsprache (DaZ)

„Deutsch als Zweitsprache“ ist eine Fördermaßnahme für die Schülerinnen und Schüler, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Sie erhalten mehrmals wöchentlich die Förderung in Kleingruppen, um ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. Die Förderung wird von einer in diesem Bereich fortgebildeten Lehrkraft unserer Schule durchgeführt.

E

Einschulung

Bereits in der Vorschulzeit besuchen die Kinder mit ihren Erzieherinnen und Erziehern die Idaschule zur Schnupperstunde und zu Vorlesezeiten. Die Eltern erhalten wichtige Informationen an einem Elternabend vor den Ferien. Hier lernen sie auch die Klassenlehrerin oder den Klassenlehrer kennen.

Die Einschulung der neuen Erstklässler findet immer am zweiten Tag im neuen Schuljahr statt. Die Feier beginnt mit einem Gottesdienst. Anschließend werden die neuen Erstklässler auf ihrem Schulhof am Anton-Knubel-Weg durch die Schulleitung und die Zweitklässler willkommen geheißen. Während die Kinder ihre erste Unterrichtsstunde im Klassenverband haben und ihre Klassenlehrerin oder ihren Klassenlehrer kennenlernen, stärken sich die Eltern bei dem Einschulungscafé vor den Räumlichkeiten der OGS.

Elternmitarbeit

Die Eltern an der Idaschule erleben wir als sehr engagiert. Neben der Organisation und Durchführung von Arbeitsgemeinschaften unterstützen sie uns bei organisatorischen Abläufen im Schulalltag. Nur beispielhaft zu nennen ist hier die Schulwegsicherung. Weitere Punkte finden sie auf unserer Homepage unter „Förderverein/Eltern“ > „Elternmitarbeit“.

Elternsprechtage

Einmal pro Halbjahr findet ein Elternsprechtag statt. Die Eltern können sich zu einem Gespräch mit den Lehrkräften anmelden. Bei Gesprächsbedarf außerhalb des Sprechtages kann auch die Sprechzeit (siehe Sprechzeiten) der jeweiligen Lehrkraft genutzt werden.

F

Ferien

Die Ferientermine und beweglichen Ferientage werden Ihnen zu Beginn des Schuljahres mitgeteilt und sind zudem auf unserer Homepage einsehbar.

Feste und Feiern

Neben den kleinen Feiern im Klassenverband gibt es im Laufe der Grundschulzeit folgende weitere Feste und Feiern: Sportfest, Schulfest, St. Martinsumzug, Karneval, Abschlussfeiern/- präsentationen nach Projektwochen, Einschulungsfeier, Abschlussfeier der Viertklässler.

Finde-Kiste

Die Finde-Kiste steht vor dem Büro des Hausmeisters (Verwaltungstrakt, erste Tür rechts). Wenn etwas gefunden wurde, können die Sachen in diese Kiste gelegt werden. Wer etwas sucht, kann als erstes in der Finde-Kiste nachsehen, ob es bereits abgegeben wurde. Zum Ende oder Anfang des Schuljahres werden alle Inhalte der Kiste ausgelegt, so dass alle Eltern noch einmal gucken können, ob ihnen etwas gehört.

Förderverein

An unserer Schule gibt es einen aktiven Förderverein. Dieser setzt sich für das Wohl der Schule ein. So finanziert er beispielsweise Spielgeräte, zusätzliche Schulmaterialien, unterstützt Projekte und auch Veranstaltungen an der Schule.

Über neue Mitglieder freut sich der Förderverein jeder Zeit. Anmelden können Sie sich über das Sekretariat oder über den Vorsitzenden Stefan Kleine: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter „Förderverein“.

Frühstück

Die  Schülerinnen  und  Schüler  bringen  ein Frühstück  mit  zur  Schule.  In  einer  gemeinsamen Frühstückspause wird dieses im Klassenverband von 9.30 Uhr bis 9.40 Uhr verzehrt.

G

Gemeinsamer Unterricht / Inklusion

An der Idaschule lernen Schülerinnen und Schüler mit und ohne (sonderpädagogischen) Förderbedarf gemeinsam. Die Grundschullehrkräfte arbeiten gemeinsam mit den Lehrkräften für sonderpädagogische Förderung, um jedes Kind bestmöglich und individuell zu fördern und zu unterstützen.

H

Hausaufgaben

Hausaufgaben dienen der Vertiefung, Übung, Festigung und Vorbereitung der Unterrichtsinhalte. Die Schülerinnen und Schüler der Idaschule erhalten montags bis donnerstags durch die Klassen- und Fachlehrer Hausaufgaben in den Fächern Deutsch und Mathematik (teilweise auch unregelmäßig in anderen Fächern). Kinder, welche den Offenen Ganztag besuchen, bearbeiten die Hausaufgaben in der vorgesehenen Hausaufgabenzeit. Alle anderen Kinder bearbeiten die Hausaufgaben zu Hause. Die durchschnittlichen Hausaufgabenzeiten orientieren sich an den Richtlinien: 1. und 2. Schuljahr jeweils eine halbe Stunde, 3. und 4. Schuljahr jeweils eine Stunde.

Sollte ihr Kind Schwierigkeiten bei der Bearbeitung der Aufgaben haben oder deutlich mehr Zeit benötigen, sprechen Sie bitte den/die KlassenlehrerIn an.

Hausmeister

Unser Hausmeister Herr Kortenjann hat sein Büro im Verwaltungstrakt, die erste Tür rechts. Er ist telefonisch montags bis donnerstags von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr und freitags von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr unter 0178 / 901 21 15 zu erreichen.

I

Ida

Unsere Schule ist nach der Heiligen Ida von Herzfeld (geb. um 770/775, gest. am 4. September 825) benannt.

Individuelle Förderung

Ein Hauptanliegen unserer Schule ist die individuelle Förderung. Uns ist es wichtig, die Schülerinnen und Schüler von Beginn an zu selbständigem und eigenverantwortlichem Lernen anzuleiten. Dieses setzen wir durch unterschiedliche Sozialformen (Einzel- / Partner- / Gruppenarbeit) und offene Unterrichtsmethoden (Werkstattarbeit, etc.) um.

Weitere  Informationen  zur  individuellen  Förderung  finden  Sie  auf  unserer  Homepage  unter „Unterricht“ > „Förderunterricht“.

Internetseite

Unsere Internetseite finden Sie unter: www.idaschule.de

iPads

Unseren Schülern und Schülerinnen stehen insgesamt 85 iPads mit einer großen Anzahl von Programmen zur Verfügung. Regelmäßig werden diese im Unterricht eingesetzt. Davon wurden 25 iPads verliehen, damit die Kinder unter anderem auch an den Videokonferenzen während des Distanzunterrichtes teilnehmen können.

Zwei der iPads sind für die Lehrkräfte vorgesehen.

J

Jugendverkehrsschule

Die Jugendverkehrsschule der Verkehrswacht Münster unterstützt uns bei der Verkehrserziehung. Sie ist ein sicheres Umfeld, um Kinder auf eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr heranzuführen. In einem Übungsparcours können die Schülerinnen und Schüler erste Verkehrsregeln als Fußgänger und Radfahrer erlernen und trainieren. Besucht wird die Jugendverkehrsschule mit der Klasse einmal im 3. Jahrgang und einmal im 4. Jahrgang. Die Klassen werden von der Jugendverkehrsschule mit dem Bus abgeholt.

K

Klassenfahrt

Jede Klasse nimmt entweder im dritten oder im vierten Schuljahr an einer drei- bis fünftägigen Klassenfahrt teil. Diese wird von den Klassenlehrerinnen bzw. Klassenlehrern unter Mitwirkung der Eltern vorbereitet und begleitet.

Kooperationspartner

Die Idaschule kooperiert mit verschiedenen Einrichtungen in der Umgebung der Schule, wie zum Beispiel den Kindertagesstätten, der St. Ida-Gemeinde, dem Kinder- und Jugendtreff St. Ida und der Idabücherei.

Weitere Kooperationen erfolgen zu der Schulpsychologie, dem Verein für Mototherapie, zu Ärzten, Therapeuten, Beratungsstellen, der Westfälischen Schule für Musik, Hilfsprojekten etc.

Krankheit

Wenn Ihr Kind aus Krankheitsgründen nicht am Unterricht teilnehmen kann, rufen Sie bitte bis 7.30 Uhr in unserem Sekretariat (Tel. Nr. 0251/614895) an und hinterlassen eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Geben Sie Ihrem Kind, wenn es wieder am Unterricht teilnehmen kann, eine schriftliche Entschuldigung oder ein ärztliches Attest für die gesamte Dauer der Krankheit mit zur Schule.

Kunstraum

Unser Kunstraum befindet sich im Untergeschoss des Verwaltungsgebäudes. Dieser kann von den Klassen mit der Lehrkraft genutzt werden.

L

Lerninsel

Die Lerninsel ist ein Förderraum für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Dieser verfügt über entsprechende Fördermaterialien und Anschauungshilfen. In Kleingruppen oder Einzelförderungen werden die Schülerinnen und Schüler zu festen Zeiten durch die Lehrkraft für sonderpädagogische Förderung begleitet und gefördert.

Lerntherapie/Lernwerkstatt

In Kooperation mit der Schulpsychologischen Beratungsstelle der Stadt Münster bietet unsere Lerntherapeutin Frau Hillebrand Förderung für Schülerinnen und Schüler mit einer Lese- Rechtschreibschwäche oder Rechenschwäche an. Telefonisch können Sie Kontakt zu ihr aufnehmen: 0251 / 7 81 42 34.

M

Mitwirkung der Eltern

Die Mitwirkung der Eltern an unserem Schulleben ist uns besonders wichtig. Die Eltern können sich in den folgenden Gremien einbringen und auf die Gestaltung des Schulalltags Einfluss nehmen: Klassenpflegschaft,  Schulpflegschaft,  Schulkonferenz.  Weitere  Informationen  finden  Sie  auf unserer Homepage unter „Förderverein/Eltern“ > „Mitwirkung der Eltern“.

Multiprofessionelles Team

Das multiprofessionelle Team besteht aus Frau Purwins-Niehaus (Dipl. Sozialpädagogin, Koordinatorin der OGS), Frau Börner (Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin B.A., Schulsozialarbeiterin) Frau Kober (Lehrerin für sonderpädagogische Förderung), Frau Hillebrand (Lerntherapeutin, Lernwerkstatt), Frau Szypritt (Dipl. Sozialpädagogin, Sozialpädagogin in der Schuleingangsphase) und Frau Kostka (Heilpädagogin B.A., Förderinsel der OGS).

Das Team erstellt pädagogische Konzepte, die zur Schulentwicklung beitragen. Es erarbeitet Möglichkeiten der individuellen Förderung einzelner Kinder und unterstützt Schulleitung, LehrerInnen und ErzieherInnen im pädagogischen Alltag.

N

Notfall-Nummer

Damit  wir  Sie  im  Krankheitsfall  jederzeit  erreichen  können,  nennen  Sie  uns  bitte  eine Telefonnummer, unter der Sie oder ein Angehöriger, Nachbar oder Freund immer erreichbar sind.

O

OGS (Offene Ganztagsschule)

Die Idaschule ist eine Offene Ganztagsschule. Die Schülerinnen und Schüler können montags bis freitags nach dem Unterricht bis 16 Uhr und freitags bis 15 Uhr betreut werden. Die Anmeldung erfolgt über das Sekretariat der Schule: 0251- 614895.

Frau Purwins-Niehaus ist die Koordinatorin des Ganztages, Telefon: 0251-625745.

Für die Erstklässlerinnen und Erstklässler findet die Betreuung in den Räumlichkeiten am Anton- Knubel-Weg statt, für die anderen Jahrgänge in den Räumlichkeiten am Vörnste Esch.

Die Schülerinnen und Schüler gehen nach dem Unterricht zu festen Essenszeiten mit ihrer Gruppe in den Speiseraum, um Mittag zu essen. Je nach Stundenplan erledigen sie vorher oder im Anschluss daran ihre Hausaufgaben. Hierbei erhalten sie Unterstützung durch die Erzieherinnen und Erzieher des offenen Ganztages.

Den Kindern steht viel Platz zum freien Spiel zur Verfügung. Regelmäßig können die Kinder an angeleiteten Angeboten teilnehmen.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage unter „Betreuung“.

P

Pause

Wir haben zwei Hofpausen: von 9.40 Uhr bis 10.00 Uhr und von 11.30-11.45. Die Frühstückspause dauert von 9.30-9.40 Uhr. Aufgrund der coronabedingten Hygienevorschriften findet im Moment die erste Hofpause von 9.30 Uhr bis 9.50 Uhr und anschließend die Frühstückspause von 9.50 bis 10.00 Uhr statt.

Pausenspiele

In den Hofpausen können die Kinder Spielzeuge aus dem Spiele-Container ausleihen. Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen geben die Spielzeuge heraus. Als Pfand dafür erhalten sie den Spiele-Ausweis des Kindes. Natürlich müssen die Spielzeuge pfleglich behandelt und am Ende der Pause zurückgebracht werden.

Plätzchen backen

In der Weihnachtszeit backen die Klassen regelmäßig Plätzchen im Pfarrheim St. Ida.

Q

Qualitäts-Analyse

Alle Schulen in NRW werden in regelmäßigen Abständen einer Qualitätsanalyse (QA) unterzogen. Durch standardisierte Verfahren werden Erkenntnisse zu den Bereichen: Schule, Erziehung, Einsatz von Ressourcen, etc. gesammelt.

Informationen über das Verfahren und die Ziele finden sie unter folgendem Link: www.schulministerium.nrw.de/themen/schulentwicklung/qualitaetsanalyse

R

Radfahrtraining

In der vierten Klasse besucht der Verkehrspolizist zwei Mal die Schülerinnen und Schüler, um mit ihnen gemeinsam eine Strecke im Straßenverkehr zu fahren. Dieses erfolgt in Kleingruppen.

Zudem wird ein Geschicklichkeitsparcours auf dem Schulhof unserer Schule aufgebaut. Hier haben die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit das Fahrradfahren motorisch zu trainieren.

Regelsystem

An unserer Schule gibt es ein einheitliches Regelsystem/Belohnungssystem in allen Klassen. Dieses ist eine Vereinbarung unter allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schule, den Schülerinnen und Schülern sowie den Eltern.

S

Schulfest

Alle zwei Jahre findet vor den Sommerferien unser Schulfest statt, welches im Wechsel von Lehrern und Eltern vorbereitet wird.

Schulgottesdienste

Am  Tag  der  Einschulung  und  vor  den  Weihnachtsferien  finden  Schulgottesdienste  unter Mitwirkung unserer Schüler und Schülerinnen in der St. Ida-Kirche statt.

Schulleitung

Unsere Schulleitungen sind Frau Frye (Schulleiterin) und Frau Koch (Konrektorin). Beide erreichen Sie über das Sekretariat der Idaschule.

Schulsekretärin

Unsere Schulsekretärin Frau Spörke ist montags bis mittwochs von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr und donnerstags und freitags von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr für Sie da. Das Sekretariat befindet sich im Verwaltungstrakt im Erdgeschoss neben dem Lehrerzimmer. Telefonisch ist Frau Spörke unter 0251-614895 zu erreichen.

Schulsozialarbeit

Unsere Schulsozialarbeiterin Frau Börner unterliegt der Schweigepflicht und berät Kinder, Eltern und Lehrerinnen sowie Lehrer in folgenden Belangen:

Konflikte, Erziehungsberatung, Hilfe beim Stellen von Anträgen, BuT, Lernförderung, Motopädie. Frau Börner erreichen Sie unter folgender Nummer: 0170 – 7248067. Die Schülerinnen und Schüler können sich in der Pause jederzeit an sie wenden.

Schwimmen

Schwimmunterricht findet im 2. Schuljahr für ein Halbjahr jeweils zwei Unterrichtsstunden pro Woche statt.

Die  Kinder  haben  die  Möglichkeit,  im  Unterricht  das  Seepferdchen-  oder  das  Bronzene Schwimmabzeichen abzulegen.

Sonderpädagogische Förderung

Um die Schülerinnen und Schüler mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf individuell fördern zu können, sind an unserer Schule zurzeit vier Lehrerinnen für sonderpädagogische Förderung tätig. Sie arbeiten eng mit den Klassenlehrerinnen, der Schulsozialarbeit, der OGS und außerschulischen Einrichtungen zusammen. Individuell können sie in Einzel- und Kleingruppenförderung, sowie im Teamteaching im Klassenverband, auf spezielle Lernschwierigkeiten eingehen. Sie stehen den Eltern und Kolleginnen und Kollegen jeder Zeit beratend zur Seite.

Snappet

Snappets sind Lerntablets für Grundschulen. An unserer Schule gibt es einen Klassensatz, der wechselweise von allen Klassen genutzt wird.

Sportfest

Jährlich findet unser Sportfest als Kombination aus Disziplinen der Leichtathletik und sportlichen Geschicklichkeitsspielen statt.

Sprechstunde

Jede Lehrkraft bietet wöchentlich eine Sprechstunde an. Hierzu melden Sie sich bitte frühzeitig bei der entsprechenden Lehrkraft an.

Die Sprechzeiten finden Sie auf unserer Homepage „Unsere Schule“ > „Team“.

Standorte

Unsere Schule befindet  sich an zwei nahe beieinanderliegenden  Standorten.  Die Erstklässler besuchen den Standort im Anton Knubel Weg 10-12, die Klassen 2 bis 4 den Standort Vörnste Esch 19 in Münster Gremmendorf.

T

Trommelprojekt

Alle zwei Jahre findet in der Idaschule ein einwöchiges Trommelprojekt für alle Klassen statt. Am letzten Tag der Projektwoche gibt es eine Aufführung, in der die Kinder den Eltern präsentieren, was sie in dieser Woche gelernt haben.

Turnhallen

Die Idaschule verfügt am Standort Vörnste Esch über eine eigene Turnhalle. Zusätzlich nutzen wir die Dreifachturnhalle und den Sportplatz im Anton-Knubel-Weg.

U

Unterrichtsbeginn

Der Unterricht beginnt für alle Klassen um 8.00 Uhr. Ab 7.45 Uhr treffen die Kinder auf dem Schulhof ein und um 7.55 Uhr gehen alle Schülerinnen und Schüler gemeinsam in die Klassenräume.

Übergänge

Übergänge für die Kinder zu gestalten ist ein wichtiges Thema für uns. So gibt es eine Arbeitsgruppe, welche sich mit den Kindertagesstätten der zukünftigen Erstklässler regelmäßig trifft und gemeinsam den Übergang von der Kita zur Grundschule plant. Hier gibt es einen Besuch durch die Schule in der Kindertagesstätte, Vorlesezeiten in der Schule durch ältere Schüler und eine Schnupperstunde. So lernen die Kinder bereits die Räumlichkeiten kennen. Mitarbeiter der Kindertagesstätte, Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter der Idaschule sind im engen Austausch, um so eventuelle Ängste der Kinder zu nehmen und die Freude auf den Schulbeginn zu steigern.

V

Verkehrspolizisten

Regelmäßig unterstützen Verkehrspolizisten unsere Lehrerinnen und Lehrer im Sachunterricht beim Thema Verkehrserziehung, indem sie den Kindern richtiges Verhalten im Straßenverkehr erklären und mit der Klasse gemeinsam üben.

W

Wasserkisten

Es besteht für Klassen die Möglichkeit, über die Firma Flaschenpost Wasserkisten zu beziehen, damit nicht jedes Kind täglich Getränke transportieren muss.

Wir-Gefühl

Es ist uns ein besonderes Anliegen, dass sich alle Schülerinnen und Schüler als Mitglied ihrer Klassengemeinschaft und auch unserer Schulgemeinschaft fühlen. Wir bemühen uns, die Identifikation mit der Klasse zu stärken, indem jede Klasse sich ein Klassentier auswählt. So gibt es zum Beispiel eine Hundeklasse, eine Fuchsklasse usw. .

Gemeinsame Aktionen innerhalb der Klassengemeinschaft, wie zum Beispiel Ausflüge, Theaterbesuche, gemeinsames Plätzchen backen, der wöchentliche Klassenrat und gemeinsame Klassenfeste stärken die Klassengemeinschaft. Klassenübergreifend finden jährlich ein Sportfest und  das  Sankt-Martins-Fest  statt.  Projekte  zum  Thema  Trommeln  oder  Zirkus stärken  das Zugehörigkeitsgefühl zu unserer Schule.

Z

Zahngesundheit

Einmal jährlich bekommen wir Besuch von einer Zahnärztin, die die Zähne der Schülerinnen und Schüler untersucht. Alle vier Jahre informiert das „Krokomobil“ die Kinder über Zahnpflege und Zahngesundheit. Natürlich ist das Thema ˋZähne und Zahngesundheit´ auch Bestandteil des Sachunterrichts.

Zeugnisse

Zeugnisse gibt es in der Idaschule in Form von ausführlichen Berichten am Ende der Schuljahre 1 und 2. Die Klassen 3 und 4 erhalten sowohl am Ende des ersten Schulhalbjahres als auch am Schuljahresende Zeugnisse. Während die Zeugnisse in Klasse 3 sowohl Berichte als auch Zensuren enthalten, erhalten die Viertklässler zum Halbjahr die Empfehlungsschreiben zur Vorlage bei den weiterführenden Schulen mit Zensuren und am Schuljahresende nur Zensuren.

 

Sie können das Info-ABC der Idaschule als PDF-Datei herunterladen.